Home Strategieberatung Coaching Management-Training Referenzen Termine Shop
Startseite Coaching

Coaching


Executive-Management- Coaching Junior-Coaching- Unternehmensnachfolge Life-Coaching für Führungskräfte Career-Coaching

Über uns Trainer Anreise Kontakt Impressum

Die vier Phasen eines Coaching-Prozesses


Obwohl Coaching ein freiwilliger Prozess ist, sind die Betroffenen am Anfang oft unsicher und haben viele Fragen: „Was erwartet mich hier?“ „Um welche Themen soll es gehen?“ „Wie läuft das ab?“

Ziel eines jeden Coachinggespräches ist es, eine Problemlösung zu erreichen. Wobei das auch heißen kann, die eigene Position zu klären oder einfach auch besser zu werden. Ein Problem ist dadurch gekennzeichnet, dass es eine Ausgangssituation gibt, ein Ziel, das erreicht werden soll, und dass Möglichkeiten zur Erreichung des Ziels zu diskutieren sind.

Der Problemlösungsprozess im Coachinggespräch kann in vier Phasen gegliedert werden:

1. Die Orientierungsphase
Stellen Sie sich innerlich und äußerlich auf das Gespräch ein. Wählen Sie einen ungestörten Raum. Nehmen Sie sich vor dem Gespräch eine halbe Stunde Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Für das Gespräch sind die Themen festzulegen. Eventuell können sich Themen aus Vereinbarungen früherer Gespräche ergeben oder aus dem, was sich seit dem letzten Gespräch ereignet hat.

Dann sollten Sie gemeinsam das Ziel festlegen: Was möchten Sie als Ergebnis nach Abschluss des Gespräches mitnehmen? Erwarten Sie vom Coach, dass er in erster Linie Ihr „Sparringpartner“ ist oder soll er Ihnen als Experte konkrete Vorschläge machen? Es bewährt sich häufig, dass Sie zunächst die Situation schildern, Sie dann gemeinsam Möglichkeiten sammeln und diese bewerten, aber Sie dann abschließend selbst entscheiden, was Sie umsetzen wollen.

2. Die Klärungsphase
Ziel der Klärungsphase ist es, eine gegebene Situation oder ein Problem genauer zu definieren. Damit ist die Klärungsphase Grundlage für jede Problemlösung. Der Coach muss nicht jedes Detail verstehen. Wichtig ist nur, dass Sie selbst Klarheit über die gegenwärtige Situation haben. Das beinhaltet unter Umständen auch die Klärung der Vergangenheit und möglicher Konsequenzen. Wie kam es dazu? Welche Faktoren haben aus Ihrer Sicht zu dem Problem geführt? Was ist erreicht, was nicht? Was meinen Sie, wird passieren? Was passiert, wenn sich nichts verändert? Ihr Coach muss vor allen Dingen erst einmal zuhören können, sonst ist er der falsche Mann oder die falsche Frau!

3. Die Veränderungsphase
Zielsetzung der Veränderungsphase ist es, neue Lösungsmöglichkeiten zu finden. Das heißt, es werden konkrete nächste Schritte gesucht. Schildern Sie zunächst, was Sie bisher schon selbst versucht haben. In der Regel gibt es eine Geschichte vergeblicher Lösungsversuche. Die können meistens für weitere Überlegungen ausgeklammert werden. Sammeln Sie jetzt gemeinsam neue Lösungsmöglichkeiten, am besten nach der Brainstorming-Methode. Also diskutieren Sie nicht die Ideen, sondern sammeln Sie die Möglichkeiten – auch wenn diese noch so verrückt klingen mögen.

Folgende Fragen können Anstöße geben: Haben Sie in der Vergangenheit ähnliche Situationen erfolgreich bewältigt? Gab es eine Situation, in der das Problem nicht auftrat? Was könnten Sie tun, um das Problem zu vergrößern? Das Gegenteil könnte dann die gesuchte Antwort sein.

Am Ende bewerten Sie die Handlungsalternativen. Wo liegen Chancen und Risiken für Sie? Hier kann Sie der Coach als Experte unterstützen, aber nur Sie haben die Innensicht Ihrer Firma, nur Sie haben die eigentliche „Systemkompetenz“.

4. Die Abschlussphase
Der Coachingprozess braucht einen eindeutigen Abschluss: Das Ergebnis muss festgehalten werden, es sind nächste Maßnahmen zu planen und mögliche Vereinbarungen zu treffen. Was nehmen Sie als Ergebnis mit? Aber auch wenn für die Situation keine Lösung gefunden wurde, was bedeutet das für Sie? Es ist besser, Sie akzeptieren eine Wand vor sich, als dass Sie fortwährend mit dem Kopf dagegen rennen.

Einladung zum Umsetzen: Entwickeln Sie zu Beginn des Coaching einen Handlungsplan. Legen Sie Ihr Vorgehen fest: Was ist der erste, was der nächste Schritt?

Merke: Gehen Sie systematisch und zielorientiert beim Coaching vor!


life-team - Ihr Partner für
Strategieberatung, Management-Coaching und Training!




Zusammenfassung dieser Seite:

Coaching ist ein Bereich von life-team. Coaching unterstützt Ihre Persönlichkeitsentwicklung individuell, zielorientiert und Nutzen bringend bei Konflikten, Über-Belastung am Arbeitsplatz und persönlicher Unternehmensstrategie bzw. Strategieberatung. - Executive Coaching, Management Coaching, Executive Management Coaching, Coaching Beratung, Executive Coaching Persönlichkeitsentwicklung, Management Coaching Persönlichkeitsentwicklung, Executive Management Coaching Persönlichkeitsentwicklung, Coaching Beratung Persönlichkeitsentwicklung, Executive Management Consulting, Coach, Stuttgart, München, Frankfurt, Zürich